Logistikwissen

Kernkompetenzen im E-Commerce: Darauf kommt es an

Gründer kommen um Internet-Geschäftsmodelle nicht herum

ECommerce Business Plan

Wer heute darüber nachdenkt, sich beruflich selbständig zu machen, der wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch Internet-Geschäftsmodelle in die engere Wahl nehmen. Wir leben im digitalen Zeitalter und immer mehr ursprünglich klassische Geschäftsbereiche habe sich zunehmend ins World Wide Web verlagert. Das gilt natürlich vor allem für den Online-Handel.

Die Ursprünge des E-Commerce reichen weit über 20 Jahre zurück. Viele von uns können sich noch an die frühen Web-Shops erinnern. Sie waren grafisch sehr einfach aufgebaut, boten dem Besucher keinen sonderlichen Komfort und fielen oft durch ihre eher umständlichen Bestellprozesse auf. Zahlungen mussten häufig per Vorkasse erledigt werden. Dies sorgte auch dafür, dass für die frühen Internetkunden immer ein gewisses Risiko bestand, an einen betrügerischen Shop-Betreiber zu geraten und sein Geld zu verlieren.

Heute stellt sich die Situation natürlich völlig anders dar. Die meisten von uns tätigen einen Teil ihrer Einkäufe längst routiniert im Internet. Dort erwartet den interessierten Käufer eine ganze Menge an Bedienkomfort und Service. Das Verbraucherrecht wurde sukzessive an die neuen Möglichkeiten angepasst, so dass Online-Kunden mittlerweile sehr gut geschützt sind. Insgesamt stossen angehende Gründer und Unternehmer im E-Commerce auf sehr gute Chancen. Welche das genau sind, schauen wir uns im nächsten Abschnitt an.

Der Online-Handel bietet ausgezeichnete Chancen

Eine Selbständigkeit im Bereich Online-Handel bietet sehr gute Aussichten. Zunächst einmal profitieren Gründer davon, dass es in dieser Branche kaum Barrieren und Hürden gibt, die man vor dem Start des eigenen Unternehmens überwinden muss. Online-Händler benötigen keine sonderliche berufliche Qualifikation, keine Abschlüsse, keine behördlichen Genehmigungen in besonderem Umfang und auch kaum Startkapitel.

Dabei bietet der E-Commerce seit vielen Jahren gute Wachstumsquoten und ist weit von jeglicher Marktsättigung entfernt. Frisch gebackene Händler haben ausgezeichnete Chancen, sich in attraktiven Marktnischen anzusiedeln und hier, fernab von den grossen Konkurrenten, in aller Ruhe erste Gehversuche als selbständige Unternehmer zu absolvieren. Viele Online-Händler starten ihr Business dabei erst einmal von den eigenen vier Wänden aus, bevor sie später in passende Büroräume umziehen, Mitarbeiter einstellen und ihre Unternehmen kräftig wachsen lassen.

Ist der eigene Web-Shop erst einmal eingerichtet, dann kann man das Geschäft durch moderne Werbe- und Marketing-Tools sehr wirkungsvoll ankurbeln. Nach oben hin sind hier kaum Grenzen gesetzt. Die Skalierungsmöglichkeiten sind für Shop-Betreiber sehr gut und so lassen sich nicht nur kleine, sondern auch mittlere oder grosse Unternehmen aufbauen.

Über diese Kompetenzen sollten Sie als Shop-Betreiber verfügen

Die sehr guten Chancen für Online-Händler und die vielen Erfolgsgeschichten aus dieser Branche täuschen mitunter darüber hinweg, dass man als Unternehmer in dieser Branche auch über eine Reihe von Fähigkeiten verfügen muss. Ist das nicht der Fall, dann wird sich auch kein grösserer Erfolg einstellen.

Zunächst einmal ist man als Shop-Betreiber Unternehmer und muss dazu in der Lage sein, den eigenen Betrieb verantwortlich und umsichtig zu führen. Hierzu gehört sowohl die Fähigkeit, die geschäftliche Entwicklung zu planen und mit Geld umgehen zu können, als auch die Einstellung und die Führung von Mitarbeitern.

Hinzu kommen spezifische Kompetenzen, wie zum Beispiel ein gutes Gespür für den Aufbau von attraktiven Sortimenten, Verhandlungsgeschick gegenüber Lieferanten oder Interesse an Online-Marketing und den damit verbundenen Möglichkeiten. Nicht zuletzt muss der Händler aber auch in der Lage sein, die logistische Komponente seines Unternehmens darzustellen. Hierzu zählt sowohl die fachkundige Lagerung aller angebotenen Produkte als auch der zuverlässige, schnelle und fehlerfreie Versand.

Unser Fazit: Denken Sie aktiv über Outsourcing nach

Wir bleiben dabei: Die Chancen im Online-Handel sind für Gründer ausgesprochen gut und es lohnt sich in jedem Fall, über eine berufliche Selbständigkeit in dieser Branche nachzudenken. Allerdings darf man dabei nicht ausser acht lassen, dass der Beruf des Online-Händlers spezifische Kenntnisse und Fähigkeiten voraussetzt. Über diese sollte man sich vor der Gründung Klarheit verschaffen, da andernfalls ein schnelles Scheitern droht.

Es ist dabei nicht in jedem Fall erforderlich, die benötigten Kompetenzen im eigenen Unternehmen zu entwickeln. Ebenso besteht die Möglichkeit, bestimmte Bereiche an einen externen Spezialisten auszulagern. So ist es für fast alle Unternehmer ganz selbstverständlich, einen Steuerberater zu beauftragen, anstatt sich die hierfür benötigen Kenntnisse und Fähigkeiten selbst anzueignen.

Gerade im Bereich Logistik spricht einiges dafür, auf externe Unterstützung zuzugreifen. Die Lagerung und der Versand von Produkten aus dem Shop kann sich schnell als sehr problematisch erweisen, wenn man sich nicht besonders gut damit auskennt. Ein erfahrener Dienstleister, an den man diesen Bereich per Outsourcing überträgt, erweist sich hier als sehr hilfreich.

LogCoop
ASTAG
Designed by Webdesign Vision